Sie sind hier

Büchereiordnung

Büchereiordnung

Die „Bücherei Zams“ ist eine Einrichtung der Gemeinde Zams. Sie ist als öffentliche Bü­cherei allen Interessierten zu­gänglich. Die Abläufe in der Bücherei werden durch diese Büchereiordnung geregelt, welche für alle Nutzer/Nutzerinnen verbindlich ist.

Die Einschreibung als Benutzer/Benutzerin der Bücherei ist kostenlos und erfolgt schrift­lich in Form einer Lesererklärung. Mit der Unterschrift darauf anerkennen die Benutzer die Bü­chereiordnung und haben nach Bezahlung der Jahresgebühr das nicht übertrag­bare Recht, Medien zu den geltenden Bedingungen zu entlehnen. Kinder unter 14 Jah­ren benötigen für die Einschreibung die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters, der sich damit auch zur Haftung im Schadensfall und zur Begleichung anfallender Forderun­gen verpflichtet. Die persönlichen Daten der Leser/Leserinnen werden ausschließlich für die Bibli­otheksverwaltung verarbeitet und unterliegen dem Datenschutz.

Im Interesse aller Benutzer/Benutzerinnen der Bücherei ersuchen wir Sie um eine sorg­fältige und schonende Behandlung aller Medien. Geben Sie bereits sichtbare Schäden gleich bei der Ausleihe bekannt! Allfällig notwendige Reparaturen werden von der Bü­chereileitung veranlasst, wir bitten Sie daher, selbst keine Reparaturversuche zu unter­nehmen. Für verloren gegangene Medien oder Medien, die über die normale Nutzung hinausge­hend stark beschmutzt oder beschädigt worden sind, ist entsprechender Ersatz zu leis­ten, dessen Art und Höhe von der Büchereileitung festgelegt wird.

Bei der Ausgabe aller Medien sind die Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen der Bücherei ver­pflichtet, strikt das Jugendschutzgesetz einzuhalten. Für Kinder und Jugendliche unge­eignete Medien (Al­tersempfehlung) werden daher nicht an diese ausgefolgt. Bücher bzw. DVDs für Erwachsene kön­nen daher auch nur von Erwachsenen entlehnt werden.

Die Weitergabe entlehnter Medien an Dritte ist nicht gestattet. Es haften die Leser/Le­serinnen - bei Personen bis zum vollendeten 14. Lebensjahr die gesetzlichen Vertreter/
Vertreterinnen -, auf deren Namen die Medien entlehnt wurden. Die entlehnten Medien dürfen – unter Berücksichtigung der geltenden Urheberrechte - nur für private Zwecke verwendet, nicht für öffentliche Aufführungen verwendet und nicht an Dritte weitergege­ben werden. Jede Art von Vervielfältigung ist nach dem Urheber­rechtsgesetz verboten.

Mit Zahlung der Jahresgebühr erhält jeder Nutzer einen Zugang zum Online-Katalog (WebOPAC), über den auch E-Medien der onleihe Tirol kostenlos entlehnt werden können. Pro Person und Entlehnung können maximal 10 Medien entlehnt werden. Die Entlehnfrist für Bücher und Spiele beträgt drei Wochen, für DVDs/Zeitschriften zwei Wochen. Eine Verlänge­rung der Ent­lehnfrist von Medien ist möglich, sofern für diese keine Reservierung vorliegt, und kann persönlich oder telefonisch (Textnachricht) in der Bücherei beantragt bzw. im WebOPAC selbst vorgenommen werden. Entlehnte Me­dien sind spätestens mit Ablauf der Entlehnfrist bzw. der Verlängerungsfrist während der Öff­nungszeiten zurückzubringen. Bei Überziehung der gesetzten Fristen fallen Überzie­hungsgebühren in der geltenden Höhe an.

Zams, am 1. Jänner 2018

 

 buechereiordnung_buecherei_zams_2018.pdf